Schüßler Salze

Biochemie (Schüßler-Salze)

Die Therapie mit Schüßler-Salzen geht zurück auf den Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler. Sie basiert auf der Annahme, dass Krankheiten durch Störungen des körpereigenen Mineralstoffhaushalts entstehen und durch die Einnahme von homöopathisch verarbeiteten Mineralstoffen gelindert werden können. Des Weiteren erkannte Dr. Schüßler, dass bestimmte Mineralstoffe besonders wichtig für die Ernährung der Zellen sind. Er fand 12 Mineralsalze, die er aufgrund ihrer Wichtigkeit für die Zellfunktion „biochemische Funktionsmittel“ nannte.

Gerät der Mineralstoffhaushalt unseres Körpers ins Ungleichgewicht, so werden vom Körper Warnsignale, beispielsweise in Form von Kopfschmerzen, Nervosität oder Haut- und Magenproblemen,  ausgesandt.
Hier gilt es nun, die Zellen bestmöglich zu unterstützen, sodass sich aus den Beschwerden keine größeren Krankheiten entwickeln. Dies kann mit Hilfe der Schüßler-Salze geschehen, da diese den Mineralstoffhaushalt des Körpers auf natürliche Weise wieder zurück ins Gleichgewicht verhelfen.

Sie wünschen detailliertere Erläuterungen oder haben weitere Fragen zu den Schüßler-Salzen? Wir stehen Ihnen gern zur Verfügung.

Blume

Copyright © 2017 Hirsch-Apotheke Eilenburg

webkommunikation24.de